Mitarbeiter an Maschine | © Grimsel Hydro Kraftwerke Oberhasli AG (KWO)

KWO

CH-3862 Innertkirchen

Die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) wurde 1925 im Gebiet von Grimsel und Susten gegründet. Grimsel Hydro übernimmt die mechanische Instandhaltung der Kraftwerkanlagen der Muttergesellschaft KWO welche aus 8 Stauseen und elf Kraftwerken über eine Million Menschen täglich mit Strom versorgt. Die Instandhaltung von Turbinenlaufrädern, Pumpen und Abschlussorganen werden dabei nicht nur für die eigenen Kraftwerke gemacht, sondern auch als Dienstleitung andern Stromproduzenten angeboten. Die Lohnfertigung von Einzel und Kleinserien für den allgemeinen Maschinenbau runden das Tätigkeitsgebiet der KWO ab.

Die Grundmasse und der Verfahrweg der Z-Achse waren im Pflichtenheft der Firma Grimsel Hydro einer von vielen Punkten, welche die neue Investition erfüllen musste. Die REIDEN RX18 verfügt über einen Arbeitsbereich von 2‘200 x 2‘200 x 1‘610 mm (X-, Y-, Z-Achse).
Der Rundtisch hat einen Durchmesser von 1‘800 mm für Drehteile bis ca. 2‘200 mm Durchmesser und einem Gewicht von 8‘000 kg. Die Aussenmasse und der Arbeitsbereich haben überzeugt. Das neue Bearbeitungszentrum von Reiden wird bei Grimsel Hydro vor allem für die Bearbeitung von grossen hydromechanischen Komponenten wie z.B. Kugelschiebern, Drosselklappen, metallischen Dichtringen und Schutzringen eingesetzt.

Viele dieser Teile wurden zuvor auf einer Kopfdrehbank, einer Spitzendrehbank und einer BF4-Fräsmaschine von Reiden bearbeitet – mit dem Kauf der RX18 wurden alle drei ersetzt, was im Endeffekt eine Reduktion der Einrichtzeiten zur Folge hatte.

Webseite KWO
Portrait Fattorini Reto | © Grimsel Hydro Kraftwerke Oberhasli AG (KWO)

Reto Fattorini

Gruppenleiter Mechanik
KWO

«Die REIDEN RX18 ersetzt drei Maschinen»

Maschine REIDEN RX18 | © KWO
Bearbeitungsstück | © KWO